Arbeitsschutz für Glaser

Eine Sicherheitsbrille schützt die Augen vor Splittern
Eine Sicherheitsbrille schützt die Augen vor Splittern © MeHere by stock.xchng

Da Glas ein Werkstoff ist, der eine relativ hohe Verletzungsgefahr mit sich bringt, ist es notwendig spezielle Arbeitsschutz-Maßnahmen einzuhalten. Natürlich lernt ein Glaser den richtigen Umgang mit dem Werkstoff während der Ausbildung. Zusätzlich gibt es jedoch Hilfsmittel und Kleidung, die die Sicherheit bei der Arbeit noch verbessern können.

Arbeitsschutz fängt mit der Kleidung an

Um den gefahrlosen Umgang mit Glas zu garantieren, ist die richtige Kleidung für den Arbeitsschutz die erste Wahl. Für den Beruf des Glasers gibt es eine Vielzahl an Oberbekleidung, die in der entsprechenden Ausführung ausreichenden Arbeitsschutz bieten. So gibt es zum Beispiel Glaserjacken, Glaserwesten oder Arbeitsmäntel für Glaser, die jeweils mit Fächern für Glasschneider oder ähnliches Werkzeug ausgestattet sind. Sie bestehen aus besonders reißfestem Material, das Schutz vor möglichen Glas- oder Spiegelsplittern bildet. Für die Arbeit an der frischen Luft (zum Beispiel an Glas-Fassaden) und bei jedem Wetter sind im Handel zusätzlich auch Jacken aus Nylon erhältlich, die Wasser abweisend und besonders robust sind.
Die Kleidung kann zusätzlich mit einer Bund- oder Latzhose ergänzt werden, um dem Arbeitsschutz gerecht zu werden. Diese sind im Gegensatz zu normaler Bekleidung mit einer Verstärkung aus Cordura (einer Art Nylon) im Kniebereich versehen. An dieser Stelle können zur Verbesserung des Schutzes zusätzlich noch Kniekissen eingefügt werden. Außerdem sind auch diese Hosen mit Zusatzfächern für Glasschneider und Zollstock versehen, die Arbeitsabläufe erleichtern können.
Für den Schutz der Hände gibt es im Handel außerdem Handschuhe, die aus speziellem Latex gefertigt sind und keine Fingerabdrücke auf dem empfindlichen Werkstoff Glas hinterlassen.
Komplettiert wird die Arbeitsschutz-Kleidung mit den passenden Schuhen, die sich durch ihre Stahlkappen von herkömmlichen Schuhen unterscheiden und mit einer Kevlarzwischensohle ausgestattet sind.

Arbeitsschutz: Augen und Hände sind besonders empfindlich

Besonders bei feineren Arbeiten wie dem Schleifen oder Gravieren von Glas ist es wichtig, die Vorschriften zum Arbeitsschutz einzuhalten und sich vor Staub und kleinen Partikeln zu schützen. Dafür gibt es bestimmte Masken, die zum Schutz vor Feinstaub eingesetzt werden können. Es gibt sie als Einwegmaske aus Filtervlies oder aus Silikon zum mehrfachen Gebrauch, die leicht zu reinigen sind.
Die Augen sollten beim Arbeiten selbstverständlich auch geschützt sein. Arbeitsbrillen aus leichtem Material bieten Schutz bei gleichzeitigem Komfort.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *