Dachfenster: Licht und Luft im Wohnraum unter dem Dach

Dachfenster bringen Luft und Licht ins Dachgeschoss
Dachfenster bringen Luft und Licht ins Dachgeschoss © Mattox by stock.xchng

Wenn der Dachstuhl ausgebaut wurde, um neuen Wohnraum zu schaffen, muss auch für ausreichend Licht und Luft gesorgt sein. Ein oder mehrere Dachfenster sind hier die ideale Lösung zur Aufwertung des Dachgeschosses. Dem Hausbesitzer stehen hier vielfältige Ausführungen in verschiedenen Preiskategorien zur Verfügung.

Dachfenster mit Funktion und Design

Sicherlich ist die Auswahl der Dachfenster auch vom Gebrauch des Raums abhängig. Ein kleiner Abstellraum braucht keine Rundumverglasung. Hier ist ein kleines Ausstiegsfenster ausreichend, das im Falle von Reparaturarbeiten dem Fachmann den Zugang zum Dach erleichtert. Für Wohnraum jedoch, der regelmäßig genutzt wird und indem sich die Bewohner des Hauses gerne aufhalten sollen, bieten sich große kippbare Dachfenster, vorzugsweise mit Isolierglas, an. Diese gibt es für Dachschrägen und Flachdächer und wahlweise auch mit ferngesteuerter Bedienung, die das Lüften im Raum noch einfacher machen. Wer nicht ohne Balkon leben kann, hat sogar die Möglichkeit, horizontal ausklappbare Fenster zu bestellen, die beim Ausklappen zum Minibalkon werden.
Um künstliche Lichtquellen in fensterlosen Räumen zu umgehen, gibt es auch Dachfenster in Form von Tageslicht-Spots. Dabei wird das Licht durch ein Fenster im Dach durch ein reflektierendes Rohr bis in den innen liegenden Raum gelenkt. Eine Streuscheibe sorgt dort dafür, dass der fensterlose Raum optimal beleuchtet wird.

Dachfenster: Schutz vor Sonne und Hilfe bei Rauchentwicklung

Viele Dachfenster-Systeme sind heute mit Jalousien oder Rollläden ausgestattet, die bei Bedarf auch automatisch heruntergelassen werden können, um die Sommermonate unter dem Dach erträglich zu gestalten.
Dachfenster bieten aber nicht nur Komfort und Wohnqualität. In Deutschland gibt es präzise Bestimmungen, an welchen Stellen des Daches (zum Beispiel in einem Treppenhaus) zur Sicherheit der Hausbewohner kleinere Fenster eingebaut sein müssen, um bei einer möglichen Rauchentwicklung für eine schnelle Luftzufuhr zu sorgen.
Deshalb sollten Hausbesitzer sich vor dem Einbau der Dachfenster nicht nur über Design und Ausführungen (zum Beispiel Fenster aus Acrylglas) beraten lassen, sondern auch Informationen über gesetzliche Richtlinien einholen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *