Drahtglas erhöht die Stabilität

Drahtglas
Drahtglas © elfey by stock.xchng

Eine Alternative zu Sicherheitsgläsern, die bei Verglasungen zum Einsatz kommen, die vor Kälte und Einbrechern schützen sollen, ist das sogenannte Drahtglas. Dabei handelt es sich im Gussglas, das aufgrund eines eingelegten Drahtgeflechtes stabiler ist als herkömmliches Flach- bzw. Floatglas. Besonderheit von Drahtglas: Wenn die Scheibe bei hohem Druck oder auch hohen Temperaturen zerbricht, kann das Drahtgitter dafür sorgen, dass die Glassplitter zu einem großen Teil zusammengehalten werden. Dadurch wird die Verletzungsgefahr deutlich minimiert. Der Nachteil von Drahtglas ist jedoch, dass die Biegefestigkeit des Glases aufgrund des Drahtes gemindert wird. Das heißt, es bricht auch schneller als normales Flachglas. Aus diesem Grund sollte für eine Verglasung, die Einbruchschutz bieten soll, kein Drahtglas verwendet werden. Zur geeigneten Fenstersicherung bietet sich hier Sicherheitsglas, am besten Mehrscheiben-Sicherheitsglas, an, das aufgrund seiner Beschaffenheit hervorragenden Schutz vor Einbrechern bietet. Schutz vor Kälte bietet hingegen Isolierglas.

Ratgeber-Tipp:

Auch bei großen Schwankungen der Temperatur bietet sich Drahtglas nicht an, da es durch die Kombination von Stahldraht und Glas unterschiedliches Ausdehnungsverhalten aufweist.

Herstellung von Drahtglas und Verwendungsmöglichkeiten

Um Drahtglas herzustellen, muss die Glasschmelze über rotierende Walzen gegossen werden. Im Anschluss wird das flüssige Glas in Form eines langen Bandes gewalzt. Bevor das Glas nun abkühlen kann, wird in das noch zähflüssige Glasband ein Drahtgitter bzw. -geflecht eingelegt. Eine Variante von Drahtglas ist auch das Drahtornamentglas, das sich durch die Verwendung von farbigem Glas bei der Herstellung auszeichnet.
Das Schneiden dieser Glasart kann mit einem handelsüblichen Glasschneider erfolgen. Beachten sollte man allerdings, dass aufgrund der Drahteinlage die Gefahr von Rostbildung an den Rändern des Glases erhöht ist. Wenn das Glas also nicht vollständig umrandet wird, sollte eine Versiegelung der Kanten vorgenommen werden.
Eingesetzt wird Drahtglas für Verglasungen von Fenster- und Türöffnungen, Möbelbau, Vordächer, Balkonüberdachungen und auch die Schrägverglasungen bei Wintergärten.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *